Kurs
Trennungs­stress

Entspannt allein bleiben

– oder –
Wie du effizient und nachhaltig dem Trennungsstressproblem deines Hundes vorbeugen oder entgegenwirken kannst

Es macht wenig Sinn, wenn du dem Trennungsstress vorbeugen möchtest oder ein Hund schon ein Problem mit dem Alleinebleiben entwickelt hat, dass dazu die Hundetrainerin zu dir nach Hause kommt. Deswegen ist dieser Kurs so aufgebaut, dass ein Informationsaustausch und das Training entweder schriftlich (zu Beginn ist ein Fragebogen auszufüllen) oder online per Zoom stattfinden wird. Dazu wird dann ein gewisser technischer Aufwand notwendig sein, aber dazu später mehr.

Ich werde dich so lange begleiten und coachen, bis du dein Ziel erreicht oder du den Aufbau des Trainings verinnerlicht hast und du somit völlig selbstständig das Training fortführen kannst.

Dieses Training ist sehr arbeits- und zeitintensiv. Ich kann vorher NICHT benennen, wie viel Zeit dieses Training in Anspruch nehmen wird. Du wirst an 5 Tagen in der Woche üben, der Zeitaufwand schwankt zwischen 30 Minuten und 2 Stunden täglich. Wie lange so ein Training dauern wird, bis du dein Ziel erreicht hast, hängt von vielen Faktoren ab und ist deswegen nicht vorhersagbar. Alle anderen Aussagen wären unseriös.

Deswegen ist es immer schlauer, dass du dafür sorgst, dass dein Hund erst gar kein Trennungsstressproblem entwickelt. Insbesondere, wenn ein Welpe bei dir einzieht. Auch hier kann ich Unterstützung und Hilfe anbieten, und der Aufwand ist wesentlich überschaubarer.

Allgemein kann man sagen: je länger man zögert und das Problem wachsen lässt, umso aufwändiger ist meistens das notwendige Training.

Dieser Kurs ist gedacht für

  • Halter:Innen von Welpen, die von Anfang an alles richtig machen wollen
  • Halter:Innen von Hunden, die schon ein Problem entwickelt haben.

Es ist sehr wichtig, dass du verstehst, warum dein Hund ein Problem damit hat, allein zu sein und dass das nichts mit „nicht brav sein“ zu tun hat.

Aufbau des Kurses

Damit du verstehst, warum dein Hund sich so verhält, wie er ich verhält, wenn du ihn zurücklässt, bekommst du zunächst wichtige Informationen in schriftlicher Form.

Bevor aber das eigentliche Training beginnen kann, wirst du von mir einen Fragebogen erhalten, den du bitte sehr ehrlich und ausführlich ausfüllen wirst.

Als nächster Schritt wird ein erster Online – Termin stattfinden. Du wirst informiert über notwendige organisatorische Maßnahmen und über den detaillierten Ablauf des Trainings, ich werde vielleicht noch Fragen haben, und wir werden über die Technik sprechen müssen, die wir einsetzen werden.

Dann geht das Training los.

Du bekommst für jeden Trainingstag genaue Vorgaben, du filmst dich und deinen Hund beim Training, arbeitest dabei meine Vorgaben ab. Der Ablauf wird zusätzlich von dir dokumentiert. Jeden Abend bekommene ich den Film und das Protokoll. Auf dieser Basis erarbeite ich die Vorgaben für den kommenden Trainingstag. Wir werden mindestens 2–3-mal in der Woche kurz via Zoom Fragen, Probleme und die weitere Vorgehensweise besprechen.

Unser Trainingsweg – eine kurze Übersicht

Kurz gesagt, wir werden das Weggehen desensibilisieren, und mit dem Weggehen auch gleich die Trennungszeit in – vor allem zu Beginn des Trainings – sehr kleinen Schritten steigern. Also wirst du Durchhaltevermögen und Geduld brauchen.

Mit gesteigerter Trennungszeit werden irgendwann auch die einzelnen Vorbereitungen für das Weggehen mit eingebaut.

Materialliste – was du brauchen wirst

Du brauchst Kameras oder mehrere Handys / Laptops mit Kamera … wie viele, hängt vom Aufbau deiner Wohnung ab. Wichtig ist, dass du deinen Hund beobachten und gleichzeitig filmen kannst, wenn du außer Sichtweite sein wirst.
Weiterhin brauchst du eine Möglichkeit, um die Zeit zu stoppen. Geht theoretisch auch mit dem Handy.

Die einzelnen Punkte werden wir im ersten Beratungsgespräch durchgehen.

Voraussetzungen für das Training

Ein Hund sollte in dem Zeitraum, in dem wir trainieren, nicht allein bleiben müssen. Idealerweise gibt es vielleicht die Möglichkeit, dass dein Hund, wenn du das Haus verlassen musst – um z. B. zur Arbeit zu gehen – betreut wird oder du ihn in gute Betreuung geben kannst.

Wenn das nicht möglich ist, muss in jedem Fall ein Verhaltenstherapeut mit hinzugezogen werden, der geeignete Psychopharmaka für deinen Hund verschreiben wird. Das ist notwendig, um deinem Hund die notwendige Trennungszeit überstehbar zu machen. Wenn du damit nicht einverstanden bist, muss ich von einem gemeinsamen Training leider Abstand nehmen, weil unter diesen Umständen kein Trainingfortschritt zu erwarten sein wird und dies für mich eine unterlassene Hilfeleistung darstellt.

Wenn Schmerzen, Krankheiten oder Geräuschempfindlichkeit bei deinem Hund vorliegen, können diese zusätzlichen Stressoren das Training erschweren oder sie sind sogar Katalysatoren des Problems. In jedem Fall werden diese Faktoren bei unserer Zusammenarbeit ein Rolle spielen müssen.

Umfang und Leistung

Meine Leistung bzw. mein Zeitaufwand wird minutengenau abgerechnet. Das betrifft sowohl den direkten Kontakt mit dem Kunden / der Kundin telefonisch und online als auch das Erstellen von Plänen und der Aufwand für die Auswertungen (Videos und Protokolle).
Die Bezahlung erfolgt über Vorauszahlungen nach Rechnungsstellung. Die erste Zahlung beträgt 200,00 €.
Beträge, die nicht Anspruch genommen werden, werden erstattet.

Preis: 0,85 € / Minute

Kontakt

Schlaubetaler Hundeakademie
Sabine Friedrich
Ernstwinkel 21
15299 Müllrose
033606 790157

Social

© Schlaubetaler Hundeakademie.
All rights reserved.
Erstellt durch Webseiten Architekt.