AllGesBed


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

 

Schlaubetaler Hundeakademie
Sabine Friedrich – Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK

Ernstwinkel 21 – 15299 MĂŒllrose
Mobil 0162 / 7842066

Email: kontakt@schlaubehunde.de

Steuernummer: 061/220/00093



I. Allgemeine Bestimmungen

1. Veranstalter

Veranstalter ist die Schlaubetaler Hundeakademie, Hundeerziehung und Verhaltensberatung, Sabine Friedrich, Ernstwinkel 21, 15299 MĂŒllrose, nachstehend auch “Hundeschule” genannt.

 

2. Leistungsbeschreibung

Die vereinbarten Leistungen ergeben sich aus der Beschreibung der verschiedenen Kurse, der jeweils aktuellsten Form (siehe Ausschreibungen). Einzelheiten können in den Kursbeschreibungen nachgelesen bzw. jederzeit nachgefragt werden.

 

3. Haftung

Die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigene Verantwortung und in eigener Haftung des Teilnehmers. Der Veranstalter haftet nicht fĂŒr SchĂ€den an Mensch, Tier oder Sachen. Der Teilnehmer haftet fĂŒr SchĂ€den, die von ihm / ihr und / oder seinem Hund verursacht werden. Der Veranstalter haftet nicht fĂŒr SchĂ€den Dritter.

 

4. Hundehaftpflichtversicherung

Der Teilnehmer versichert, dass fĂŒr den teilnehmenden Hund eine gĂŒltige Haftpflichtversicherung besteht.

 

5. Impfschutz / Ansteckende Krankheiten

Der Teilnehmer versichert, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist und ĂŒber einen altersentsprechenden Impfschutz verfĂŒgt.

 

6. Lernmethoden

Die Hundeschule verpflichtet sich, nur Lernmethoden zur Anwendung zu bringen, die mit dem Tierschutz in Einklang stehen. Auf Ausbildungsmethoden, die Schmerzen, Leid oder Angst verursachen, wird grundsÀtzlich verzichtet.


II. Gruppenunterricht

1. Gruppenarbeit in fortlaufenden Kursen

Diese Kategorie betrifft Kurse, die fortlaufend fortgefĂŒhrt werden und bei denen eine Anwesenheit zu jeder einzelnen Stunde nicht zwingend erforderlich ist. Allerdings ist eine regelmĂ€ĂŸige Teilnahme Voraussetzung fĂŒr die Aufnahme in der Gruppe.
Der Teilnehmer zahlt die GebĂŒhr im Voraus ĂŒber die so genannte „FĂŒnferkarte“ nach Erhalt der Rechnung. Abgerechnet werden nur die in Anspruch genommenen Stunden. Sollte die Teilnahme an den Kursstunden vor Verbrauch der FĂŒnferkarte enden, so verfĂ€llt der Restbetrag und kann nicht erstattet werden. Die FĂŒnferkarte behĂ€lt 3 Monate ihre GĂŒltigkeit.
Bei Absage von Kursstunden durch den Kursteilnehmer, spĂ€ter als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, werden 50% des Stundensatzes fĂ€llig. Bei außergewöhnlichen HĂ€rtefĂ€llen wird Kulanz gewĂ€hrt.
Bei unentschuldigtem Fernbleiben wird die Stunde abgerechnet.

 

2. Gruppenunterricht mit fester Stundenzahl / Intensivkurse / Workshops

Bei Kursen mit fester Stundenzahl und Seminaren zahlt der Teilnehmer einen festen Preis fĂŒr den Kurs nach Rechnungserhalt. Vor Kursbeginn stehen die Termine der einzelnen Stunden fest. VersĂ€umte Stunden können nicht nachgeholt werden und werden nicht rĂŒckvergĂŒtet.

 

3. Absage von festen Kursen / Workshops durch den Teilnehmer

Bei Absage eines Kurses mit abgeschlossener Stundenzahl spĂ€ter als 5 Tage vor Kurs-/Seminarbeginn, werden 50 % der KursgebĂŒhr fĂ€llig. Diese GebĂŒhr entfĂ€llt, wenn ein Ersatzteilnehmer gefunden wird.

 

4. Absage von Kursen durch den Veranstalter

Der Veranstalter behÀlt sich vor, Gruppen/Kurse bei zu geringer Teilnehmerzahl auch kurzfristig aus dem Programm zu nehmen.
Seminare können bei zu geringer Zahl der Anmeldungen auch kurzfristig vom Veranstalter abgesagt werden.
In jedem Fall werden bereits gezahlte KursgebĂŒhren rĂŒckerstattet.

 

5. Absage einzelner Stunden im Rahmen eines Geschlossenen Kurses / Workshops / Intensivkurses durch die Hundeschule

Werden einzelne Stunden durch die Hundeschule wegen Wetter, Krankheit o. Ă€. abgesagt, so liegt es in der Pflicht der Hundeschule, diesen versĂ€umten Termin nachzuholen, wenn nötig, auch im Rahmen verkĂŒrzter Einzelstunden.

 

III. Einzelstunden

1. Absage

Bei Absage von Einzelstunden durch den Kursteilnehmer, spÀter als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, werden 50% des Stundensatzes fÀllig.

 

2. Zahlung

Die Bezahlung von Einzelstunden erfolgt sofort, es sei denn, es sind mehere Stunden als Kurs gebucht worden. Dann erfolgt die Bezahlung ĂŒber eine Rechnung (siehe auch P. III.3.)

 

3. Basiskurs / Paket Einzelstunden u.Ă€.

Mit der Buchung des Basiskurses / eines Einzelstundenpaketes verpflichtet sich der Teilnehmer zur Zahlung des Gesamtpaketes Er erhÀlt als Gegenleistung Rabatt auf den Preis einer Einzelstunde.
Die Bezahlung des Basiskurses (Paket Einzelstunden) erfolgt sofort nach Erhalt der Rechnung. Sollte der Kurs vom Teilnehmer abgebrochen, so hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf RĂŒckvergĂŒtung der ungenutzten Stunden. Der Kurs gilt als abgebrochen, wenn 3 Monate nach der letzten Stunde kein neuer Termin in Anspruch genommen wird.

 

IV. Schlussbestimmungen

1. Preise

Alle genannten Preise verstehen sich in € (Euro), inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind freibleibend.

 

2. Zahlungsverzug

Die Hundeschule ist berechtigt, bei Nichtzahlung zum vereinbarten Zahlungszeitpunkt, die vereinbarte Leistung auszusetzen, zu verweigern oder vom Vertrag zurĂŒckzutreten.

 

3. Foto- und Videoaufnahmen

Der Kurs- und Seminarteilnehmer (bzw. deren Erziehungsberechtigte) erklĂ€ren sich mit der schriftlichen Anmeldung einverstanden, dass wĂ€hrend der Veranstaltung, fĂŒr Lern-, Ausbildungszwecke sowie fĂŒr meine Eigenwerbung, Foto- und Videoaufnahmen erstellt und (z.B. fĂŒr meine Website und in Werbeprospekten) veröffentlicht werden dĂŒrfen. Dieses EinverstĂ€ndnis kann unmittelbar vor Kurs- bzw. Seminarbeginn beim Veranstalter widerrufen werden.

 

4. Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser GeschÀftsbedingungen (Salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Klauseln aus diesen Bedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der GeschĂ€ftsbedingungen hiervon unberĂŒhrt.